Wir brennen für Handball!

    Mannschaften

    • 2.Herren 2021 2022

      2. Herren

    • 1. Damen

    • 2. Damen

    • 1. Herren Mannschaftsfoto

      1. Herren

    • männliche A-Jugend

    • HSG Logo auf dreieckig gemustertem Hintergrund in HSG Farben

      männliche B-Jugend

    • HSG Logo auf dreieckig gemustertem Hintergrund in HSG Farben

      männliche C-Jugend

    • männliche D-Jugend

    • männliche E-Jugend

    • HSG Logo auf dreieckig gemustertem Hintergrund in HSG Farben

      weibl./männl. F-Jugend a+b

    • HSG Logo auf dreieckig gemustertem Hintergrund in HSG Farben

      weibl./männl. G- Jugend

    • weibliche D-Jugend

    • weibliche E-Jugend

    News

    Über uns

    Die HSG Hannover-West 

    Die Handballspielgemeinschaft Hannover West ist ein Zusammenschluss der Handballabteilungen des
    SV Ahlem, TuS Davenstedt, TSV Limmer und des SV Velber
    Sie besteht nun schon seit 2004 recht erfolgreich und ist, wie der Name es beschreibt, im Westen von Hannover beheimatet.

    Wir, die HSG, haben mehrere Senioren- (weibl./männl.) und auch viele Jugendmannschaften, von der F-Jugend bis zur A-Jugend am Start.
    Es ist ein tolles Miteinander in und mit unseren Mannschaften, mit den Trainern und Betreuern, den Eltern, Großeltern und Freunden
    und auch mit unseren Unterstützern und Sponsoren.

    Mit unserer großen Sporthalle am Heisterberg in Hannover-Ahlem haben wir eine tolle Spielstätte,
    in der wir unserer Heimspiele austragen. Zudem ist sie auch Treffpunkt von allen unseren Handballbegeisterten, die eine Handball-Familie ausmachen.
    Wir haben dein Interesse geweckt? Dann klick dich ruhig mal durch unsere Homepage und/oder besuche uns in unserer Halle zum Training, zum Spiel oder einfach mal so zum Zugucken.
    Du bist herzlich Willkommen.

    Du kannst uns auch über unsere Kontaktadressen erreichen, wenn du weitere Informationen haben möchtest. 
    HSG Hannover West

    Hygienekonzept

    Stand: 12.11.2021

    Das Hallengebäude dürfen nur Personen betreten, die unter die 2 G – Regel fallen! 
    Vollständig Geimpft oder Genesen - mit offizieller schriftlicher Bestätigung! Alle anderen Personen haben keinen Zutritt !
     

    Die Anwendung der 2G-Regel gilt nicht für Schülerinnen und Schüler bzw. Jugendliche, die das 18. Lebensjahr noch nicht vollendet haben und im Rahmen des verbindlichen Testkonzepts vom Land Niedersachsen/Bremen regelmäßig getestet werden.
    (Hinweis: Ausnahme gilt auch in den Ferien).

    Die Anwendung der 2G-Regel gilt nicht für Personen mit medizinischer Kontraindikation und Personen in klinischen Studien, die sich nicht impfen lassen dürfen. Diese Personengruppen dürfen die Räume betreten, Leistungen entgegennehmen sowie an Veranstaltungen teilnehmen, soweit sie den Nachweis eines negativen Tests nach § 7 Nds. Corona-VO führen. 

    Dieses wird vor Betreten der Halle kontrolliert.

     

    Hygienekonzept für für Spieler*Innen und sowie Offizielle

     

    1. Die verschiedenen Mannschaften, Schiedsrichter und Kampfgericht sammeln sich vor der Sporthalle. Nach Aufforderung durch das Ordnerteam betreten sie die Halle nacheinander.
    2. Der/die Mannschaftsverantwortliche muss zwingend am Eingang zur Kontrolle eine Mannschaftsliste mit Namen und Kontaktdaten der Spieler*innen und Mannschaftsoffiziellen vorzeigen und abgeben. Das Ordnerteam wird diese kontrollieren. Durch Unterschrift auf der Mannschaftsliste bestätigt der/die Mannschaftsverantwortliche, dass er/sie die 2-G Regel bei allen auf der Mannschaftsliste aufgeführten Personen aktiv durchgeführt hat. Das Ordnerteam wird auch dieses kontrollieren. Ausnahme Kinder u. Jugendliche (siehe oben).
    3. Bei Kindern und Jugendlichen bis 18 Jahren, die nicht geimpft oder genesen sind, bestätigt der/die Mannschaftsverantwortliche mit seiner/ihrer Unterschrift, dass die Schultestungen regelmäßig erfolgt sind.
    4. Schiedsrichter*innen und das Kampfgericht tragen sich ebenfalls am Eingang in eine spezielle Liste ein und weisen sich aus, dass sie unter die 2 G-Regel fallen.
    5. Alle Personen, die nicht auf den Listen aufgeführt sind, müssen sich per Luca-App registrieren oder ihre Kontaktdaten händisch in eine Anwesenheitsliste eintragen.
    6. Das Ordnerteam vor Ort kontrolliert dieses alles und ist absolut weisungsbefugt. (Hausrecht)
    7. Am Eingang steht allen Personen Desinfektionsmittel zur Verfügung, welches von allen zu benutzen ist.
    8. Alle Personen tragen bis zum Kontrollpunkt eine medizinische Mund-Nase-Maske. Danach kann diese abgenommen werden.
    9. Das Kampfgericht kann die Maske am Kampfgericht abnehmen.
    10. Die Umkleideräume und Duschen werden für die einzelnen Parteien zugewiesen und sind nur von ihnen zu nutzen.
    11. Nach der Nutzung werden die Umkleideräume durch den Hallendienst desinfiziert.
    12. Bei gewünschtem Seitenwechsel werden die Auswechselbänke vom Hallendienst desinfiziert. Ebenfalls nach dem Spiel.

    Dieses erfolgt ebenfalls mit den Utensilien des Kampfgerichtes.

     

    Hygienekonzept für Zuschauer*Innen

     

    1. Trotz allem sind vor Betreten der Halle die Kontaktdaten (Name, Vorname, Anschrift, Telefonnummer oder Mail Adresse) leserlich und wahrheitsgemäß in eine Liste einzutragen, die am Eingang der Halle ausliegt (Die Liste wird vier Wochen aufbewahrt und danach vernichtet), oder es wird sich über die Luca-App eingecheckt.
    2. Es dürfen sich maximal 150 Personen im Hallengebäude aufhalten, inklusive Spieler*innen, Betreuer*innen und Schiedsrichter*innen.
    3. Im Zuschauerbereich (Tribüne) sind bis zu 70 Zuschauer*innen und das Personal des Ordnungsdienstes zugelassen. (max.75 Personen)
    4. Die Halle kann nur durch den vorderen Haupteingang betreten und ebenso durch diesen verlassen werden. Dabei sollte trotz allem die Abstandsregel (1,50 Meter) beachtet werden.
    5. Am Haupteingang der Halle steht Desinfektionsmittel zur Verfügung, welches von jeder Person beim Betreten und Verlassen des Sportgebäudes zu nutzen ist.
    6. Das Hallengebäude ist nur mit medizinischem Mund-Nase-Schutz zu betreten, dieser darf abgenommen werden, wenn die Registrierung abgeschlossen ist.
    7. Es wird trotzdem empfohlen, bei den derzeitig stark ansteigenden Inzidenzen, weiterhin den Mund-Nase-Schutz zu tragen. Davon ausgenommen sind Kinder und Jugendliche bis 18 Jahren.
    8. Auf der Tribüne braucht der Mindestabstand von 1,50 Metern nicht zwingend eingehalten zu werden. Wenn genügend Platz vorhanden ist, wäre es empfehlenswert.
    9. Es gibt nur Sitzplätze und keine Stehplätze.
    10. Der Ordnungsdienst darf seine Aufgaben stehend durchführen.
    11. Nach dem Spiel sollte die Tribüne, sofern ein weiteres Spiel folgt, zeitnah geräumt werden.
    12. Erkennbar alkoholisierte oder auf andere Weise berauschte Personen wird der Zutritt zum Sportgebäude verwehrt.
    13. Die Eingangstüren, Zwischentüren bei der Tribüne, sowie die Tribünenfluchttür und Geräteraum-Fluchttüren sind vor sowie während und nach dem Spiel geöffnet zu halten.
    14. Die Zuschauertoiletten, die sich auf der Etage der Tribüne befinden sind nur einzeln zu betreten. Das dort stehende Desinfektionsmittel bzw. die Handseife ist von jedem Benutzer*in anzuwenden.
    15. Für jedes Spiel steht ein Ordner*innen-Team zur Verfügung. Dieses ist absolut weisungsbefugt! Den Anweisungen ist unbedingt Folge zu leisten. Bei Zuwiderhandlung wird vom Hausrecht Gebrauch gemacht!

     

    Hannover, 12.11.2021
    Gez. Heike Messerschmidt 1.Vorsitzende der HSG Hannover West
    Gez. Gerd Pöpperling Hygienebeauftragter

     

     

    Kontakt